Image
Image
Image
Image
Image
Image
Das Pfalzinstitut für Hören und Kommunikation in Frankenthal (PIH), in Trägerschaft des Bezirksverbandes Pfalz, hat Bedarf an Erzieher*innen (m/w/d) in Voll- und Teilzeit. Die Eingruppierung erfolgt in S 8b TVöD-SuE.

Das Pfalzinstitut für Hören und Kommunikation ist eine Einrichtung für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit einer Hörschädigung. Zum PIH gehören eine allgemeinbildende Schule mit integrativen Klassen in der Primar- und Sekundarstufe I, Bildungsgänge mit den Förderschwerpunkten Lernen und Ganzheitliche Entwicklung und eine Berufsbildende Schule. Schülerinnen und Schüler mit Hörschädigung, die die Schule am Heimatort besuchen, werden von Kolleg*innen der Integrierten Förderung des PIH begleitet. Weiterhin verfügt das PIH über eine Beratungsstelle für Pädagogische Audiologie, eine hörgeschädigtenspezifische Frühförderung, eine Integrative Kindertagesstätte sowie ein Internat.

Gesucht werden für das Internat und die Integrative Kindertagesstätte verantwortungsbewusste Persönlichkeiten, die sich wie folgt auszeichnen:

  • Sie haben eine abgeschlossene Ausbildung zum/zur staatlich anerkannten Erzieher/in oder eine vergleichbare Qualifikation nach der aktuellen Fachkräfteverordnung des Landes Rheinland-Pfalz
  • Sie sind professionell in der Erziehung und Förderung von Kindern und Jugendlichen mit einer Hörschädigung, Sprachstörung oder anderen Beeinträchtigungen 
  • Sie sind kompetent in der Zusammenarbeit mit Eltern
  • Sie sind bereit, sich auch abseits der üblichen Arbeitszeiten zu engagieren
  • Sie fallen durch Flexibilität und Belastbarkeit auf
  • Sie sind teamfähig und können eng mit der Einrichtungsleitung sowie Kolleginnen und Kollegen zusammenarbeiten
  • Sie bringen administrative Fähigkeiten mit und sind es gewohnt strukturiert und selbstständig zu arbeiten 
  • Sie besitzen gesicherte PC-Kenntnisse, insbesondere in MS-Word
    Sie profitieren von:
    • Einer interessanten und abwechslungsreichen Tätigkeit
    • Einer angenehmen Arbeitsatmosphäre in einem aufgeschlossenen, engagierten Team
    • Fort- und Weiterbildungen zur beruflichen und persönlichen Entwicklung
    • Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes

    Bewerber*innen mit einer Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. 

    Für Informationen zum Bewerbungsverfahren wenden Sie sich bitte an Frau Lisa Gabriel, Fachbereich Personal, Telefon: 06233-4909-295.

    Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen reichen Sie bitte über unser Bewerbermanagementsystem auf der Homepage des Bezirksverbandes https://www.bv-pfalz.de/karriere/ ein. Bitte beachten Sie, dass aus organisatorischen Gründen Bewerbungen in Papierform nicht angenommen werden können. 

    Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung