Image
Image
Image
Image
Image
Image

Das Pfalzinstitut für Hören und Kommunikation Frankenthal (PIH), in Trägerschaft des Bezirksverbandes Pfalz, hat im Bereich Frühförderung zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere Stellen als

Frühförderkraft (m/w/d) in Vollzeit (39 Std. pro Woche), befristet / unbefristet
in EG S 11 b TVöD-SuE

Die Stellen sind grundsätzlich auch in Teilzeit zu besetzen.

Das Pfalzinstitut für Hören und Kommunikation ist eine Einrichtung für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit einer Hörschädigung. Zum PIH gehören eine allgemeinbildende Schule mit integrativen Klassen in der Primar- und Sekundarstufe I, Bildungsgänge mit den Förderschwerpunkten Lernen und Ganzheitliche Entwicklung und eine Berufsbildende Schule. Schüler*innen mit Hörschädigung, welche die Schule am Heimatort besuchen, werden von der Integrierten Förderung begleitet. Weiterhin verfügt das PIH über eine Beratungsstelle für Pädagogische Audiologie, eine Frühförderung für Kinder mit Hörschädigung, eine Integrative Kindertagesstätte sowie ein Internat.

Zu Ihren Aufgaben zählen insbesondere:

  • Individuelle Unterstützung und Begleitung von Familien und ihrem Kind mit Hörschädigung im häuslichen Umfeld sowie den entsprechenden Kindertagesstätten
  • Individuelle Unterstützung und Begleitung von Eltern mit Hörschädigung und ihrem hörenden Kind im häuslichen Umfeld sowie in den entsprechenden Kindertagesstätten
  • Erfassung von Entwicklungsständen von Kindern insbesondere im Hinblick auf Hören und Sprache
  • Erstellen von Förderplänen und Entwicklungsberichten
  • Planung, Durchführung und Reflexion und Fördereinheiten

Das zeichnet Sie aus:

  • Ein Bachelorabschluss in Erziehungswissenschaften mit dem Schwerpunkt Sonderpädagogik, frühkindliche Bildung, soziale Arbeit oder ein vergleichbarer Abschluss
  • Eine wertschätzende Haltung gegenüber Kindern und Erwachsenen
  • Fundiertes Fachwissen im Bereich Frühpädagogik
  • Erfahrung im Führen von Elterngesprächen
  • Kommunikations- und Empathiefähigkeit
  • Planungskompetenz, Organisationsfähigkeit und Teambereitschaft
  • Bereitschaft zur persönlichen und beruflichen Weiterbildung (z. B. im Bereich Unterstützte Kommunikation, Gebärdensprache, Hörtechnik u.v.m.)
  • Flexibilität hinsichtlich Ihrer Arbeitszeit
  • Fahrerlaubnis der Klasse B (früher Klasse 3) und eigener PKW

    Wir bieten:

    • Eine interessante, verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem modernen überregionalen Förder- und Beratungsteam
    • Eine angenehme Arbeitsatmosphäre 
    • Fort- und Weiterbildungen zur beruflichen und persönlichen Entwicklung
    • Jobticket für das das VRN-Verbundgebiet
    • Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes (LOB-Prämie und Jahressonderzahlung) sowie betriebliche Altersversorgung

    Bewerber*innen mit einer Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

    Für weitere fachliche Informationen wenden Sie sich bitte an Frau Sarah Romanski, Leitung Frühförderung, s.romanski@pih.bv-pfalz.de, für Informationen zum Bewerbungsverfahren an Frau Anna Burandt, Fachbereich Personal, Telefon: 06233-4909-293.

    Sie sind an dieser Aufgabe interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung ausschließlich über unser Bewerberportal auf dieser Homepage.

    Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung